Bdermax zum Shop

Gesunde Haut

Hautpflege Eine gesunde und jugendliche Ausstrahlung hängt in entscheidendem Maße von der Beschaffenheit unserer Haut ab. Besonders im Gesicht wünscht Frau und immer häufiger auch Mann sich wenig Falten, eine frische Farbe und lebendige Ausstrahlung. Kosmetika vom Naturöl bis zur neuesten Pharmatechnologie versprechen gern die ewige Jugend, doch wie wirksam sind diese Mittel wirklich und wie lange hält der versprochene Effekt?

Haut und Falten

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und hat verschiedene Funktionen zu erfüllen. Sie ist nicht nur eine schützende Hülle, sondern atmet und leitet Nährstoffe weiter und sie ist an der Regelung des Flüssigkeitshaushaltes beteiligt. Junge und gesunde Haut enthält ca. 20 Prozent Wasser, das in Zellen, den sogenannten Lipiden gespeichert ist. Mit dem Alter verliert die Haut an Elastizität und trocknet schneller aus. Dadurch entstehen Falten.
Zu den Umweltfaktoren, die eine Austrocknung beschleunigen, gehören trockene Luft, wie sie in vielen geschlossenen Räumen vorkommt, übermäßige Sonneneinstrahlung, aber auch zu wenig Licht und Luftverschmutzung.
Die Spuren der Hautalterung entstehen am ehesten dort, wo die Haut nur selten geschützt ist, und das sind vor allem Gesicht und Hände. Das menschliche Gesicht ist gleichzeitig die Körperpartie mit den größten individuellen Bewegungsmöglichkeiten, so verursachen häufige Gesichtsbewegungen mit den Jahren bekanntlich ebenfalls Falten. Die sogenannten Mimikfalten müssen sich jedoch nicht immer negativ auf das Äußere auswirken, sie können die positive Ausstrahlung eines Menschen auch verstärken. Wer sich und seiner Haut Gutes tun will, sollte sich also überlegen, was ihm am wichtigsten ist - Faltenfreiheit oder ein gesundes Aussehen? Denn das ist nicht immer dasselbe.

Natürliche Mittel für eine gesunde Haut

Antioxydantien aus der Natur

Hautpflege Anti-Oxydantien befinden sich vor allem in vielen vitaminreichen Nahrungsmitteln und sorgen für ein gesundes Zellwachstum im menschlichen Körper. Sie fördern damit auch die Zellerneuerung der Haut. Junge, elastische Hautzellen wiederum halten die natürliche Feuchtigkeit und sind weniger anfällig für die Faltenbildung.
Untersuchungen haben gezeigt, dass Vegetarier im Vergleich zu ihren Altersgenossen eine glattere Haut und weniger Falten haben. Der vermehrte Genuss von Obst und Gemüse wirkt sich auch positiv auf eine frische Gesichtsfarbe aus. Zu den natürlichen Spitzenprodukten für eine gesunde, frisch aussehende Haut gehören vor allem Tomaten und Möhren.

Ausreichende und gesunde Wasserversorgung

Dass reichliches Trinken den Organismus in Schwung hält, ist eine Weisheit, die nicht oft genug gepredigt werden kann. Vielleicht kann man den „Trinkfaulen“ mit dem Schönheitseffekt des Wassertrinkens eine zusätzliche Motivation bieten. Denn tatsächlich ist es so, dass ein unterversorgter Organismus Wasserreserven aus der Haut abzieht und damit die Austrocknung beschleunigt. Wer täglich seine zwei Liter Wasser trinkt, hemmt auch die Faltenbildung.
Vorsicht ist jedoch vor Getränken geboten, die dehydrierend wirken, allen voran Kaffee und Alkohol. Parallel zum Genuss von Wein und Espresso trinkt man am besten gleich ein Glas Wasser, um dem Austrocknungseffekt entgegen zu wirken. Eine Trinkgewohnheit, die in warmen Ländern ohnehin zum Standard gehört.
Wenig sinnvoll ist der Genuss zuckerhaltiger Getränke wie Limonade und Cola. Sie erfüllen den Zweck der täglichen Wasserzufuhr nur schlecht. Durch den enthaltenen Raffinadezucker kann das Wasser nur schlecht vom Organismus aufgenommen werden. Eine Mischung aus natürlichem Fruchtsaft und Wasser ist hier ratsamer.

Frische Luft und Schwitzen

Wer aktiv und sportlich lebt, tut auch seiner Haut etwas Gutes. Ideal für die Haut ist Sport und Bewegung im Freien. Etwa beim Wandern, Joggen, Reiten, Fußball, Tennis oder Golf spielen. Die Poren atmen wieder tief durch, die frische Luft wirkt sich positiv auf die Zellerneuerung der Haut aus, und wer ordentlich ins Schwitzen kommt, bringt auch die körpereigenen Flüssigkeiten in Schwung und regt damit die Feuchtigkeitsbildung in den Hautzellen an. Auch regelmäßige Sauna-Gänge wirken anregend auf die hauteigene Sekretproduktion. Eine anschließende Feuchtigkeitspflege stabilisiert den Effekt und schützt vorm Austrocknen.

Vermeiden schädlicher Einflüsse

Alkohol, Kaffee und Nikotin sind Stressfaktoren für die Haut. Auch wenig Schlaf, aggressive Sonneneinstrahlung bzw. lange Aufenthalte in dunklen Räumen wirken sich auf die Beschaffenheit und Farbe Ihrer Haut aus. Fazit: Je gesünder Sie leben, umso mehr wird man es Ihrer Haut ansehen.

Hautcremes

Naturstoffe

Avocado Das Wichtigste, was eine Hautcreme leisten muss, ist eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr. Hier haben sich schon über Jahrhunderte natürliche Rohstoffe bewährt. Fettreiche, natürliche Substanzen wie Shea- oder Kakaobutter, Avocado-Creme oder auch Olivenöl helfen, die Feuchtigkeit in der Haut zu speichern und sorgen damit für ein frisches und glattes Aussehen. Außerdem unterstützen natürliche Produkte durch ihre Vitaminhaltigkeit die Zellerneuerung. Nebeneffekte wie Hautreizungen – und Rötungen sind kaum zu befürchten.

Fett- und Vitamincremes

Der Markt an Hautcremes, und insbesondere die Produktpalette für die Gesichtspflege, ist fast unüberschaubar. Die meisten dieser Cremes enthalten eine Mischung aus natürlichen und chemisch hergestellten Stoffen und sind häufig mit labortechnisch hergestellten Vitaminkonzentraten angereichert. Viele dieser Cremes können durchaus effektiv sein, dennoch besteht bei ihnen immer ein kleines Risiko von Nebenwirkungen. Chemische Zusätze können unerwünschte Hautreaktionen hervor rufen oder sich in den Hautzellen ablagern. Des Weiteren ziehen einige dieser Cremes auch einen schnelleren Austrocknungseffekt nach sich. Bei permanentem Gebrauch „verlernt“ die Haut, von selbst nachzufetten. Wer regelmäßig Haut- und Gesichtscremes benutzt, sollte seiner Zeit deshalb von Zeit zu Zeit eine Pause gönnen, um das eigene Feuchtigkeitsgleichgewicht zu erhalten.

Um zu entscheiden, welche Creme für die eigene Haut am besten ist, sollte man, gerade bei teuren Produkten, zunächst die Proben testen. Verträglichkeit und versprochene Effekte stellen sich nicht bei jedem Hauttyp auf gleiche Weise ein. Und bevor man sehr viel Geld ausgibt, ist es zusätzlich ratsam, sich nach Testergebnissen in einer bestimmten Produktgruppe umzuschauen. Zum Thema Hautcremes findet man bei „Ökotest“ zahlreiche aktuelle Studien. Hier werden gerade sehr teure Hautpflegeprodukte häufig als wirkungsarme Mixturen entlarvt. Die meisten Testergebnisse bestätigen zudem die Philosophie der Naturkosmetik: Im Vergleich zu teuren synthetische Mixturen erweisen sich natürliche Rohstoffe regelmäßig als wirkungsvoller.
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=93743;bernr=10;co=

Anti-Aging, Q 10 und Hyaluron

Mit Hilfe solcher High-Tech-Begriffe werden eine große Reihe der teuersten Hautpflegeprodukte verkauft, die es überhaupt auf dem Markt gibt. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter?
Anti-Aging ist im Grunde das Versprechen, dass eine Creme es ermöglicht, die Hautalterung zu stoppen, bzw. teilweise sogar wieder umzukehren. Genau besehen enthalten diese Produkte genauso wie eine Pflegecreme eine Mischung aus fettanreichernden Substanzen und Vitaminkonzentraten. Auch hinter Q 10 verbirgt sich letztendlich nichts anderes als ein hochkonzentriertes Vitaminpräparat. Die Verwendung des Wortes Enzym anstelle von Vitamin ändert auch nicht viel daran. Eine weitere Substanz, auf das die Anti-Aging-Industrie setzt, ist das Hyaluron. Hyaluron bezeichnet die wässrige Flüssigkeit, die im Körper, bzw. in der Haut hergestellt wird. Viele Cremes versprechen eine spezielle Hyaluron-Therapie, bei welcher die Haut zusätzlich mit dieser körperidentischen Flüssigkeit versorgt werden soll, sich dadurch strafft und bereits vorhandene Fältchen wieder glättet. Dieser Glättungseffekt kann tatsächlich durch die Zufuhr von Hyaluron erreicht werden, allerdings oft mit dem Nebeneffekt, dass die Haut nach einer gewissen Zeit umso schneller austrocknet.
Kosmetikärzte empfehlen gern Hyaluron-Spritzen, bei denen der Feuchtigkeitsquell unter die Hautoberfläche gespritzt wird und so wesentlich länger wirksam bleibt als durch eine Creme. Der Effekt kann für ein einmaliges Event, an dem man besonders frisch aussehen möchte, durchaus von Vorteil sein. Wer sich ständig mit Hyaluron spritzen lässt, riskiert allerdings, dass die Haut vom äußeren Feuchtigkeitsspender „abhängig“ wird und selbst immer weniger Feuchtigkeit produziert.
Bei der Frauenzeitschrift Amica findet man einen interessanten Beitrag zu diesem Thema:
http://www.amica.de/beauty/pflege_styling/anti-aging-hyaluronsaeure/

Vorsicht vor Botox

Vorsicht vor Botox Bei Promis und Schönheitsfanatikern aller Art weckte das Zauberwort Botox vor Jahren den alten Traum vom ewig jugendlichen Aussehen. Mit einer einzigen Spritze können Altersfalten beseitigt werden, das Gesicht ist wieder glatt.
Doch Vorsicht, denn Botox wirkt auf geradezu unheimlicher Basis. Zum einen ist die chemische Verbindung hochgradig giftig. Zwei Kilogramm Botox würden ausreichen, um die gesamte Menschheit umzubringen. Es wird nur in minimalsten Dosen verabreicht. Doch auch die Wirkungsweise selbst ist einige Überlegungen wert. Botox wirkt nämlich nicht auf die Haut sondern auf die Gesichtsmuskulatur. Der Muskel, der an der Bildung der Falte beteiligt ist, wird gelähmt. Und zwar irreversibel. Das kann in der ersten Zeit nach der Botox-Behandlung ganz hübsch aussehen, doch ein Gesicht verändert sich im Alter immer weiter. Die Botox-behandelte Stelle bleibt dann starr und so entwickelt sich der sogenannte Masken-Effekt. Die Tageszeitung „Die Welt“ hat eine Galerie berühmter Botox-Opfer ins Netz gestellt. Anblicke, die einem dann doch dringend nahe legen, von Botox abzusehen.
http://www.welt.de/wissenschaft/medizin/article4137424/Warum-Sie-eine-Botox-Party-besser-meiden-sollten.html

Was den Wunsch nach jugendlichem Aussehen angeht, so kann Ihnen schließlich auch der beste Kosmetiker kein Älterwerden ohne Falten versprechen. Aber eines lässt sich doch garantieren: Mit einer guten Pflege können Sie Ihre Haut gesund erhalten. Und darauf kommt es ja letztendlich an.

Download "junge Haut" als PDF

Selbsthilfegruppe bei Akne Inversa

Akne inversa Deutschland (www.akne-inversa.de) ist eine Selbsthilfegruppe und Interessengemeinschaft von und für Menschen,die an Akne inversa/Hidradenitis suppurativa erkrankt sind. Die Themengebiete reichen von Akne inversa, Wundbehandlung, Beleuchtung der Krankheitsfaktoren bis zu sozialen und rechtlichen Auswirkungen der Erkrankung. Akne inversa Deutschand hält selbst Vorträge in Unikliniken oder Kongressen.

Arzneimittel - Rezeptfrei

Ersparnis
Suche für rezeptfreie Arzneimittel:
(Stichwort oder PZN)
Zu den rezeptfreien Arzneimitteln »

Rezeptfreie Arzneien nach Kategorien

Themen- & Beitrags-Suche

Volltextsuche: Suchoptionen:

Arzneimittel-Bestseller

Bestseller

Arznei-Tipp

SLIM FAST Fertigdrink Erdbeere

SLIM FAST Fertigdrink Erdbeere 325 ml…
SLIM FAST Fertigdrink Erdbeere

PROBIO-Cult Kapseln 20 St

PROBIO-Cult Kapseln 20 St…
PROBIO-Cult Kapseln 20 St

ADDITIVA Magnesium 300 mg Sticks Orange N 20 St

ADDITIVA Magnesium 300 mg Sticks Orange N 20 St…
ADDITIVA Magnesium 300 mg Sticks Orange N 20 St

Werbung

Ihre Online-Apotheke

Bädermax zum Shop

Gesundheitslexika

Gesundheitslexika

Informationen über Fachbegriffe, Krankheitssymptome und Behandlungsalternativen.
Zu den Gesundheitslexika »

Adressen in Bayern

Pharmaunternehmen in Bayern

Gesundheitsverzeichnis: Ärzte, Krankenhäuser, Wellness uvm.

Suche nach Gesundheitspartner:
Zur Adresssuche »
Zum Gesundheitsverzeichnis »

Datenbank für Omas Hausmittel

Omas Hausmittel
Suche in überlieferten Hausmitteln:
Zu den Hausmitteln »

Notfallkarte

Helfen Sie mit Ihr Leben zu retten -
Ihre Notfallkarte zum Herunterladen
Zur Notfallkarte »

Pharmaunternehmen in Bayern

Pharmaunternehmen in Bayern

Herstellerliste von Generika- bis zu Naturheilmittelproduzenten
Zu den Pharmaunternehmen »

Werbung